Luise Fischer

Ob Malerei oder Musik, Kunst gibt uns die Möglichkeit einfach zu sein, ohne darüber nachzudenken wer was wie oder wieso. Sie gibt nicht nur das sowieso Sichtbare wieder, sondern sie gibt uns auch die Möglichkeit sichtbar zu machen. Wir können damit nicht nur Unaussprechliches, sondern für viele sogar Undenkliches darstellen. „Ich male niemals Träume oder Alpträume. Ich male meine eigene Wirklichkeit.“, wie Frida Kahlo es bereits treffend beschrieb. Nichts das wir hervorbringen kann ehrlicher sein als die Kunst, denn sie sagt mehr als wir jemals sagen könnten. Sie bietet unserem Geist einen Zufluchtsort in einer für ihn so unerreichbaren, materiellen Welt. Wo sich das Wort nicht wohlfühlt, da hat die Seele Platz. Kunst ist wie Philosophie, wie Religion. Sie ist keine Wissenschaft, sie ist Kreativität des Geistes und geht damit weit über die Wissenschaft hinaus, denn wer so in Kommunikation mit seiner Seele steht, dass er es schafft sie förmlich zumindest in Teilen widerzuspiegeln, der ist jenseits aller Wissenschaft. Somit kann nichts und niemand mehr sein als sie, denn sie ist alles. (Lieblingszitat: „Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat. -Albert Einstein)

Expression~2020
Tunnelblick~2019
Mein Afrika~2018-20
Perfektion?~2017
Auffassungen von Stille~2020
Ally~2019
Ein Gefühl von Kust(1)~2019
Ein Gefühl von Kust(2)~2019
Ein Gefühl von Kust(3)~2019
Individualität~2018